Spätestens im August ist er nicht mehr zu überhören. Der Gesang der Weinhähnchen. Sie betören uns mit ihrem Gesang. Sie lieben das Leben. Und wir lieben sie. Die Weinhähnchen singen. Es ist August. Sommer.

Weinhähnchen, Oecanthus pellucens

Das Weinhähnchen, auch Blütengrille genannt, gehört zu den Grillen, Grylliadae. Anders als ihre verwandten Grillen, hat das Weinhähnchen eine zierliche längliche Gestalt. Es wirkt im Vergleich zu Grillen zart, ja fast zerbrechlich.

Merkmale

Der Körper des Weinhähnchens ist länglich geformt. Nur rund 1 bis 1,5 cm lang mit etwa gleich langen Fühlern. Die Körperfarbe ist hell, leicht bräunlich bis grünlich gefärbt. Die Weibchen haben einen Legebohrer. Ihre Flügel sind schmal geformt. Die etwas kleineren Männchen haben größere abgerundete Flügel. Ihnen fehlt der Legebohrer.

Aussehen Weibchen

Aussehen Männchen

Lebensweise

Die scheuen nachtaktiven Tiere verstecken sich im Gebüsch oder hohem Gras. Dort verdösen sie den Tag, um abends mit ihrem Gesang zu beginnen. Dieser dient dazu eine geeignete Partnerin anzulocken. Nach erfolgreicher Paarung legt das Weibchen mit ihren Legebohrer seine Eier in Pflanzenstängel ab.

Nahrungsspektrum

Das Weinhähnchen nimmt Staub- und Blütenblätter, aber auch Spinnmilben, Läuse und andere tierische Kost zu sich.

Lebenszyklus

Im Frühling schlüpfen aus den Eiern die jungen Larven. Ab Juli etwa sind die Tiere adult und beginnen mit der Partnersuche und damit auch mit ihrem Gesang. Die Anwesenheit der Weinhähnchen ist durch ihren weithin hörbaren wunderschönen Gesang einfach festzustellen. Von Spätsommer bis zum Frost sind ihre Gesänge an lauen Nächten vernehmbar. Die Art stammt aus dem Mittelmeerraum. Daher ist sie in Mitteleuropa nur in den klimatisch begünstigten Weinbaugebieten anzutreffen.

Stridulation

Mit Stridulation bezeichnet man eine spezielle Form der Lauterzeugung von Tieren, die durch Aneinanderreiben von beweglichen Körperteilen entsteht. Uns Menschen ist besonders die Stridulation der Grillen und Heuschrecken als typische hoch- und spätsommerliche Geräuschkulisse bekannt. Was uns als wohlklingendes Geräusch erfreut, dient den Geräuscherzeugern der Partnersuche. Das Männchen erzeugt das Geräusch und lockt so eine Partnerin an.

Spätsommernacht im Weinviertel

Der Gesang der Weinhähnchen ist weithin durch die Nacht zu vernehmen. Sie betören uns mit ihrem Gesang. Sie lieben das Leben. Und wir lieben sie. Die Weinhähnchen singen. Es ist August. Es ist noch Sommer.